Tierschutzverein Sächsische Schweiz e. V.   
 
Gutes tun? Du kannst ganz einfach helfen.

Liebevolles Zuhause gesucht.


In unseren Pflegestellen werden gerettete Tiere mit viel Liebe aufgepäppelt, versorgt und an den Menschen gewöhnt.

Unsere Schützlinge warten dort auf ihr neues Zuhause und wünschen sich fürsorgliche Frauchen und Herrchen mit großen Herzen.


+++ Hilfe für Esmeralda. +++

Unsere Esmeralda kam nach dem Verlust ihres Herrchens in eine unserer Pflegestellen. Dort ist sie nach der Trauerzeit aufgetaut und sehr zutraulich geworden. Da wir leider kein Zuhause für sie finden konnten, darf sie nun in ihrer Pflegestellen bleiben.

Am schönsten ist für Esmeralda eine Patenschaft. Futter, Medikamente, Pflege und Betreuung sind damit bis zu ihrem Lebensende gesichert. Die Paten erhalten selbstversändlich eine Urkunde, dürfen ihr "Patenkind" regelmäßig besuchen und sind immer über deren Entwicklung informiert.

Wer uns bei unserer Mission "Hilfe für Esmeralda"  gern mit einer Spende unterstützen möchte, der kann dies natürlich auch gern tun:

IBAN:  DE 25 8506 0000 1000 8313 95,
BIC: GENODEF1PR2, Volksbank Pirna e. G.
Verwendungszweck: "Esmeralda"

Vielen Dank, auch im Namen Esmeralda.

Fragen beantworten wir sehr gern:
TSV Sächsische Schweiz e.V., Telefon: 0172 79 51 440

+++ 2 Katerchen freuen sich über ein Zuhause mit Freigang. +++

2 freche und verspielte Herzensbrecher suchen beide zusammen ein liebevolles, gemeinsames Zuhause. Die Brüder sind circa 1 Jahr alt, kastriert und gechipt.

Noch sind sie etwas scheu, da sie bisher kein schönes Leben hatten. So mussten sie zum Beispiel in einem Keller wohnen.

Aber sie entwickeln sich toll und werden mit etwas Geduld auch ganz liebe, treue Gefährten.

Das Jungsduo wird nur mit der Möglichkeit auf Freigang vermittelt.

Kontakt:
TSV Sächsische Schweiz e.V., Telefon: 0172 79 51 440

 +++ Mausi sucht dringend ein ruhiges Zuhause. +++

Notfellchen Mausi ist circa 6 Jahre alt, kastriert und wird schon länger in einer Pflegestelle versorgt. Dort hat sie zwar Freigang, wird aber von den anderen tierischen Mitbewohnern gemobbt.

Menschen gegenüber ist sie noch etwas zurückhaltend, da sie schlechte Erfahrungen gemacht hat. Nach einem Unfall musste ein Teil ihres Schwanzes amputiert werden. Sie kommt aber gut damit klar. Mausi ist lieb, dennoch brauchen die neuen Dosenöffner ein wenig Geduld. Wer schenkt dieser süßen Außenseiterin ein ruhiges Zuhause mit Freigang?

Kontakt:

TSV Sächsische Schweiz e.V., Telefon: 0172 79 51 440