Tierschutzverein Sächsische Schweiz e. V.
 
Gutes tun? Du kannst ganz einfach helfen.

Erste-Hilfe-Tipps.


Hast du einen Hund oder eine Katze gefunden? Wir haben für dich eine kleine Checkliste zusammengestellt, die du Punkt für Punkt durchgehen solltest.
Aber erst einmal: Vielen lieben Dank, dass du dich kümmerst!

1. Ist das Tier wirklich allein?

Als Erstes musst du dich vergewissern, ob das gefundene Jungtier wirklich keine Mutter mehr hat. Denn kein Mensch kann sich so gut um die Tierbabys kümmern wie das Muttertier.

Außerdem kann die gefundene Fellnase bereits einen Besitzer haben. Wenn du es einfach mit nach Hause nimmst und nicht amtlich als Fundtier meldest, ist das Diebstahl. Eine amtliche Fundmeldung beim Ordnungsamt der Gemeinde des Fundortes oder der Polizei ist außerdem wichtig, damit du von den Kosten für die Weiterversorgung und die für den Tierarzt freigestellt werden kannst.

Der Tierschutz – also wirsollte natürlich ebenfalls informiert werden.

2. Wie sieht das Tier aus?

Ist es verletzt oder sieht es krank aus? Ist das Fell ungepflegt? Wirkt es sehr schwach oder ist es kalt? Atmet es komisch? Dann solltest du das Tier umgehend zu einem Tierarzt in der Nähe bringen.

  • Den Bereitschafts-Tierarzt erreichst du unter 116 117.
  • Das Landratsamt Pirna stellt zudem die aktuellen Kontaktdaten für den Tierärztlichen Notdienst bereit:
    www.landratsamt-pirna.de

Auch wenn das Tier scheinbar unverletzt ist, ist es sinnvoll einen Tierarzt aufzusuchen. Er prüft es auf Tattoos oder einen Mikrochip und kann so klären, ob ein Besitzer registriert ist.

Erreichst du keinen Tierarzt, helfen wir dir gern weiter: 0172 - 79 51 440.

3. Wie kann ich es versorgen?

Gar nicht! Wenn du ein Tier gefunden hast, sollte es unbedingt von erfahrenen Tierschützern versorgt werden. Sie bringen nicht nur die erforderliche Ausstattung mit, sondern vor allem das notwendige Fachwissen.

Hast du ein Tier gefunden, melde dich bitte sofort bei uns: 0172 - 79 51 440. Wir helfen dir.

4. Vermisst jemand das Tier?

Du kannst zunächst in der Nachbarschaft nachfragen, ob jemand sein Tier vermisst. Außerdem helfen Aushänge in der Umgebung oder auch Aufrufe in den sozialen Netzwerken.

Auch wir unterstützen dich gern bei der Suche nach möglichen Besitzern. Aber auch für die Unterbringung in einer unserer Pflegestellen und die anschließende Vermittlung in ein schönes Zuhause stehen wir jederzeit gern zur Verfügung.


Erste-Hilfe-Tipps.


Wie vermitteln wir.


Termine und Aktionen.


Happy Ends.